Wer steckt hinter dem HeimkehrerTag


Warum gibt es den HeimkehrerTag?

Attraktive Jobs, bezahlbarer Wohnraum, kostenlose Kitaplätze, viel Grün und zahlreiche Seen: Der Trend zur Heimkehr in die Mecklenburgische Seenplatte ist wachsend. Deswegen organisiert die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam mit der Stadt Neubrandenburg und weiteren Partnern auch in diesem Jahr einen HeimkehrerTag in der Weihnachtszeit am 27.
Dezember um 11:00 bis 15:00 Uhr.



Über die Initiatoren des HeimkehrerTags

Fachkräftemangel ist längst kein Trend mehr, sondern ein Zustand. Dabei sind die Chancen in der Mecklenburgischen Seenplatte so attraktiv wie nie zuvor. Innovative Unternehmen bieten spannende Jobs mit Perspektive. Wohnraum, ob zur Miete oder als Eigentum, lässt genügend Platz für Selbstverwirklichung und die wachsende Infrastruktur steigert die Lebensqualität im Land der tausend Seen unaufhaltsam.

Wer die Region für die Ausbildung, das Studium oder einen Job verlassen hat, verliert diese Entwicklung mitunter aus den Augen. Die Initiatoren des HeimkehrerTages in Neubrandenburg wollten diesen Umstand ändern. Mit Hilfe der Unternehmen in der Region bündeln sie erstmals alle Angebote rund ums Ankommen in einem Event, um potenzielle Rückkehrer in ihrem Heimaturlaub zwischen den Feiertagen zu erreichen.

Slider
Image